Polizeidirektion Hannover

POL-H: Autobahnspur für rund neun Stunden gesperrt Bundesautobahn (BAB) 2

    Hannover (ots) - Die rechte Fahrspur der BAB 2 in Richtung Berlin ist heute Vormittag nach einem Unfall in Höhe der Ortschaft Apelern für rund neun Stunden gesperrt gewesen.

    Bisherigen Informationen zufolge befuhr ein belgischer Lastwagenfahrer die rechte Fahrspur der Autobahn in Richtung Berlin. Offensichtlich aus Unachtsamkeit fuhr der Mann mit seinem "Brummi" in Höhe der Gemarkung Apelern auf seinen Vordermann, einen Kieslaster, auf. Nach dem Zusammenstoß wurde der LKW des Belgiers mehrere Meter weit auf eine angrenzende Grünfläche geschoben. Der Kieslaster wurde bei dem Unfall so beschädigt, dass sich gut die Hälfte der Ladung, also rund zwölf Tonnen Kies, auf der Fahrbahn verteilten. Der belgische Fahrer wurde leicht verletzt - der deutsche Kraftfahrer kam unversehrt davon. Zur Bergung der Brummis und zur Reinigung der Fahrbahn war die rechte Fahrspur in Richtung Berlin für rund neun Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von maximal drei Kilometern./st, zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: