Polizeidirektion Hannover

POL-H: Taschendieb scheitert Krepenstraße / Hainholz

Hannover (ots) - Ein 22-Jähriger ist am Dienstagnachmittag gleich zweimal gescheitert und anschließend gegen 14:45 Uhr an der Krepenstraße vorläufig festgenommen worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge versuchte der Beschuldigte am Dienstagnachmittag gleich zweimal eine Seniorin zu bestehlen. Ein Zeuge gab an, dass sich die Frau in einem Supermarkt aufhielt und einkaufte, als sich der junge Mann der Frau näherte und versuchte das Portmonee aus ihrer Jackentasche zu stehlen. Diese war jedoch mit einem Reißverschluss verschlossen, sodass der Diebstahl misslang. Ein Ladendetektiv beobachtete die Tat und alarmierte die Polizei. Der Verdächtige wurde festgenommen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann kein Unbekannter, sondern als erwachsener Intensivtäter bekannt ist. Der 22-Jährige wurde gestern einem Richter vorgeführt. In einem beschleunigten Verfahren verurteilte er den Beschuldigten zu zwei Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung./zz, st ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: