Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sprengung einer Granate Hannoversche Straße
Sehnde - Höver

    Hannover (ots) - Am heutigen Morgen ist gegen 07:30 Uhr eine Fliegerabwehrgranate im Metallabscheider auf einem Werksgelände an der Hannoverschen Straße in Sehnde-Höver entdeckt worden. Die Granate ist vor Ort gesprengt worden. Die Delaborierer des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Zentralen Polizeidirektion Hannover stellten nach einer Untersuchung vor Ort fest, dass die Fliegerabwehrgranate nicht entschärft werden konnte, sondern vor Ort gesprengt werden musste. Hierauf evakuierte die Freiwillige Feuerwehr Höver gemeinsam mit Polizisten des Kommissariates in Lehrte Bewohner von sechs im Sicherheitsradius liegenden Wohnhäusern. Der Sicherheitsabstand wurde auf 300 Meter festgelegt. Die Granate wurde auf dem Freigelände der betroffenen Firma um 12:12 Uhr gesprengt. Es entstand kein Sachschaden, die Anwohner und Mitarbeiter der Firma konnten im Anschluss an ihren Arbeitsplatz und in ihre Wohnungen zurückkehren. / noe, bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: