Polizeidirektion Hannover

POL-H: 20. Drogentoter Fenskestraße
Hainholz

    Hannover (ots) - Ein 28-Jähriger ist bereits am Mittwoch, 30.07.2008, gegen 00:10 Uhr leblos auf dem Gehweg an der Fenskestraße gefunden worden. Ein Obduktion des als rauschgiftabhängig bekannten Mannes hat keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden an seinem Tod ergeben. Passanten entdeckten den 28-Jährigen leblos auf dem Gehweg und verständigten den Rettungsdienst. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach einer Obduktion des Toten liegen nun die Untersuchungsergebnisse vor. Diese ergeben keinerlei Hinweise auf eine Fremdeinwirkung an seinem Tod. Vielmehr scheint der Mann aus dem Stadtteil Hainholz an einem Herzversagen verstorben zu sein, das sowohl durch seinen langjährigen Drogenmissbrauch, als auch durch akute Gesundheitsprobleme todesursächlich beeinflusst wurde. Im Vorjahreszeitraum waren elf Drogentote zu beklagen. /bod, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: