Polizeidirektion Hannover

POL-H: Autoaufbrecher auf frischer Tat festgenommen Ludwig-Sievers-Ring
Bothfeld

    Hannover (ots) - Ein 30-Jähriger ist heute Mittag gegen 12:20 Uhr am Ludwig-Sievers-Ring beim PKW-Aufbruch beobachtet und anschließend mitsamt der Beute festgenommen worden. Der mutmaßliche Autoaufbrecher hat noch vergebens versucht, mit einem Rad vor den Beamten zu fliehen. Ein Passant stoppte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeikommissariates Lahe an der Sutelstraße. Der Bürger informierte die Beamten darüber, soeben einen Autoaufbrecher beobachtet zu haben und deutete auf einen Radfahrer, der gerade vor ihnen Richtung stadtauswärts davonfuhr. Während einer der Polizisten sofort aus dem Streifenwagen sprang und zu Fuß die Verfolgung des Verdächtigen aufnahm, verfolgte ihn sein Kollege mit dem Einsatzwagen. Vermutlich um die Beamten abzuschütteln, bog der 30-Jährige mit dem Rad in den Ludwig-Sievers-Ring ein. Schließlich konnte der Polizist im Streifenwagen den Radfahrer überholen und lenkte den "Peterwagen" quer auf den Gehweg, um dem Flüchtigen den Weg abzuschneiden. Dabei kollidierte der VW Passat mit dem Zweirad, wobei der 30-Jährige stürzte und sich mit Prellungen am Becken und am Ellenbogen leicht verletzte. Bei ihm entdeckten die Beamten das mutmaßliche Diebesgut aus den beiden vorangegangenen Taten: eine Handtasche und ein mobiles Navigationsgerät, das nach bisherigen Ermittlungen aus dem Aufbruch eines Fiat Punto sowie eines Ford Ka stammt. Der 30-Jährige wurde anschließend vorläufig festgenommen. Er ist den Ermittlern kein Unbekannter. Bereits im Februar dieses Jahres nahmen ihn die Ermittler des Kommissariates Lahe wegen gleichgelagerter Taten fest. Nach damaligen Recherchen kam der 30-Jährige für insgesamt 13 KFZ-Aufbrüche in Betracht. Er wird bis zur Klärung der Haftgründe über Nacht im Polizeigewahrsam bleiben. Die Ermittlungen dauern an. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: