Polizeidirektion Hannover

POL-H: Container brennen - Festnahmen In den Sieben Stücken / Hannover - Lahe

Hannover (ots) - Zwei 17- und ein 21-jähriger Männer sind heute Morgen gegen 02:00 Uhr vorläufig festgenommen worden, nachdem sie im Zuständigkeitsbereich des Kommissariats Lahe mehrere Müllcontainer in Brand gesetzt hatten. Polizeibeamte wurden alarmiert, als es "In den Sieben Stücken" und den angrenzenden Straßenzügen zu mehreren Containerbränden gekommen war. Dabei wurde ein Jugendlicher beobachtet, der sich zunächst in einem Gebüsch versteckte. Beim Erblicken der Polizei flüchtete er in unbekannte Richtung. Da es in den letzten Wochen vermehrt zu solchen Branddelikten gekommen war, wurde sofort im Nahbereich gefahndet. Verdächtige, die im Rahmen der zurückliegenden Ermittlungen bereits bekannt geworden waren, sollten überprüft werden. Bei den Recherchen stellte sich heraus, dass einige der mutmaßlichen Täter nur unweit des aktuellen Tatortes wohnen. Zwei 17- und ein 21-jähriger Mann konnten deshalb noch am Morgen vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. Gegen sie wird nun wegen Sachbeschädigung in mindestens fünf Fällen ermittelt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt./zz ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: