Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fahrradkontrollen durchgeführt Hannover

Hannover (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Ost und des Kommissariats Lahe haben gestern Nachmittag unter dem Motto "Fahrradfahrerfehlverhalten und Eigentumskriminalität rund ums Fahrrad" einen Schwerpunkteinsatz in ihrem Zuständigkeitsbereich durchgeführt. Insgesamt sind 451 Personen kontrolliert worden. In den am gestrigen Mittwoch in den hannoverschen Stadtteilen Lahe, Bothfeld Groß-Buchholz, Sahlkamp und Vahrenheide von 12:00 Uhr bis 17:30 Uhr durchgeführten Einsatz drehte sich alles "rund ums Fahrrad". Neben möglichem Fehlverhalten - als eine Ursache für Verkehrsunfälle - wurde das Augenmerk auch auf den Bereich des Fahrraddiebstahls gelegt. Insgesamt gab es im Stadtgebiet Hannover in den ersten drei Monaten des Jahres 2007 849 schwere Fahrraddiebstähle und 840 im Vergleichszeitraum 2008. Bei Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Fahrradfahrern sind die Unfallursachen auch im Fehlverhalten der Fahrradfahrer zu suchen. In der Landeshauptstadt Hannover kam es in den ersten drei Monaten 2006 zu 187, 2007 zu 246 und 2008 zu 221 Verkehrsunfällen mit Radfahrern, wobei die Zweiradfahrer in 79, 93 und 88 Fällen und PKW-Fahrer in 98, 133 und 116 ursächlich für das Unfallgeschehen waren. Der Schwerpunkteinsatz wurde flexibel, in Form von wechselnden stationären Kontrollen - an der Sutelstraße / Hinzehof, Podbielskistraße / Noltemeyerbrücke und Holzwiesen / Sahlkamp - durchgeführt. Parallel dazu patroullierte eine Fahrradstreife im gesamten Zuständigkeitsbereich. Die eingesetzten Beamten kontrollierten insgesamt 429 Fahrräder, 451 Personen und 17 PKW. Als Resümee bleibt folgendes festzuhalten: Gegen 58 Personen leiteten die Polizisten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren (beispielhaft wegen mangelnder Beleuchtung, Rotlichtverstöße) ein. An der Hermann-Bahlsen-Allee trafen sie auf einen 25-jähriger Fahrradfahrer, der zirka zwei Gramm Marihuana dabei hatte. Ein 52 Jahre alten Zweiradfahrer erwischten die Beamten mit gepusteten zwei Promille. Beide Männer müssen mit einem Ermittlungsverfahren rechnen. Im Laufe der Kontrollen stellten die Schutzleute neun Fahrräder, die sich bei Überprüfung als gestohlen herausstellten, sicher. Gegen die Fahrer wird nun wegen Verdachts des Fahrraddiebstahls ermittelt. /zz, noe ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: