Polizeidirektion Hannover

POL-H: Dieseltreibstoff läuft nach Unfall aus Bundesautobahn (BAB) 7/ Wedemark

    Hannover (ots) - Bei einem Unfall an der BAB 7 in Höhe der Wedemark gegen 14:00 Uhr ist ein 42-jähriger Mann leicht verletzt worden. Dieselkraftstoff eines Sattelzuges sind anschließend ausgelaufen.

    Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 44-jähriger Mann aus Verden mit seinem Sattelzug die rechte Fahrspur in Richtung Kassel. In Höhe der Wedemark geriet er vermutlich aus Unachtsamkeit für einen Moment auf den rechten Seitenstreifen. Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt ein Reinigungsfahrzeug der Straßenmeisterei. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Danach verlor der "Brummi"-Fahrer die Kontrolle über seinen Laster, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß etwa 40 Meter vor dem Reinigungsfahrzeug in die Seitenschutzplanke. Hierbei wurde der rechts befindliche Tank des Sattelzuges beschädigt, sodass eine bislang unbekannte Menge Dieseltreibstoff  - von insgesamt etwa 700 Litern - auslief. Der Rest wurde von der örtlichen Feuerwehr abgepumpt.

    Der 42-jährige Mann aus Walsrode wurde leicht an der Hand verletzt. Zur Unfallaufnahme und zur Reinigung der Fahrbahn wurde der rechte Fahrstreifen für mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Insgesamt entstand ein Sachsschaden von etwa 30.000 Euro./zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: