Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zur Presseinformation Nr. 1 vom 0.05.2008 Zeugenaufruf! 51-Jähriger schwer verletzt Schmiedestraße / Mitte

Hannover (ots) - Wie bereits berichtet, ist Samstagabend gegen 18:00 Uhr ein 51-jähriger Mann aus Serbien an der Schmiedestraße schwer verletzt worden, nachdem Unbekannte mehrere Schüsse auf ihn abgegeben haben. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen stoppte das spätere Opfer den von ihm geführten VW Golf am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Osterstraße. Wie sich erst später herausstellte, saß neben ihm auf der Beifahrerseite ein 46-jähriger Mann aus Jugoslawien. Dieser hatte kurz zuvor das Auto verlassen und befand sich deshalb zur Vorfallzeit außerhalb - jedoch direkt neben dem Wagen. Der Mann wurde bei der dann folgenden Schussabgabe nicht verletzt. Dennoch flüchtet er zunächst in unbekannte Richtung. Im Rahmen der später geführten Ermittlungen konnte er dann in seiner Wohnung angetroffen und zu den Vorfällen befragt werden. Der Gesundheitszustand des 51-Jährigen ist derzeit stabil. Lebensgefahr besteht nicht. Bei der Tatortaufnahme an der Schmiedestraße konnten Hülsen einer Pistole unbekannten Typs aufgefunden und sichergestellt werden. Die Analysen dazu dauern an. Der angemietete VW Golf wurde abgeschleppt und zu Untersuchungszwecken sichergestellt. Das Tatfahrzeug, ein weißer VW LT Transporter, war nur wenige Straßen weiter am "Goldener Winkel" abgestellt aufgefunden worden. Da die Heckscheiben abgedunkelt waren und somit ein Einblick in das Fahrzeug nicht gelang, wurde es unter Hinzuziehung des SEK Niedersachen geöffnet. Personen befanden sich jedoch nicht im Innenraum. Der Wagen wurde ebenfalls für eine kriminaltechnische Untersuchung sichergestellt. Derzeit ist auch nach einer Halterbefragung nicht geklärt, wer zur Tatzeit Nutzer des VW LT gewesen ist. Bislang sind die Hintergründe für das Geschehen weiter unklar./zz, noe ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: