Polizeidirektion Hannover

POL-H: 800 Kilogramm PET- Flaschen verbrannt Bundesautobahn (BAB) 2/Bothfeld

    Hannover (ots) - Heute Vormittag ist gegen 10:55 Uhr ein mit 800 Kilogramm (kg) PET-Flaschen beladener LKW nach einem Defekt in Brand geraten.

    Ein 34-jähriger Mann befuhr mit seinem 7,5 Tonner die BAB 2 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Lahe bemerkte er plötzlich einen Leistungsverlust, aufgrund dessen er seinen Laster auf den Standstreifen lenkte. Während der Mann noch in seinem Führerhaus telefonisch Hilfe verständigte, machten ihn andere Verkehrsteilnehmer auf den Brand seines "Brummis" aufmerksam. Der 34-Jährige konnte rechtzeitig und unverletzt den Wagen verlassen. Sein Laster, der zwischenzeitlich lichterloh brannte, wurde gänzlich zerstört. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Für die Löscharbeiten musste die BAB 2 in Richtung Berlin für etwa 20 Minuten voll gesperrt werden. Es kam zu einem Rückstau von maximal drei Kilometern. /zz, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: