Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sprengung auf dem Schulhof Hindenburgstraße
Wunstorf

    Hannover (ots) - Am heutigen Nachmittag gegen 17:40 Uhr ist auf dem Schulhof eines Gymnasiums in Wunstorf das Ergebnis eines Chemieexperimentes durch Experten des Landeskriminalamtes (LKA) kontrolliert gesprengt worden. Ein Chemielehrer soll den Stoff Silberacetylid zur Unterrichtsvorbereitung hergestellt haben. Der Stoff Silberacetylid ist explosiv und für einen Transport nicht geeignet. Nach bisherigen Ermittlungen erschien der Chemielehrer, der dieses Gemisch bereits Ende der vergangenen Woche hergestellt hatte, aufgrund von Krankheit heute nicht in der Schule. Aus Sicherheitsgründen benachrichtigten die Verantwortlichen der Schule die örtliche Feuerwehr. Diese wandte sich wiederum an Experten des LKA, welche das hergestellte Silberacetylid auf den Schulhof brachten und dort kontrolliert gegen 17:40 Uhr sprengten. Zum Zeitpunkt des Transportes und der Sprengung befanden sich keine Schüler mehr in der Schule. Durch die Explosion entstand kein Sachschaden und niemand wurde verletzt. Die Untersuchungen zu dem Vorfall dauern an. / noe, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: