Polizeidirektion Hannover

POL-H: Drei Laster zusammengestoßen Bundesautobahn (BAB) 2/Wunstorf

    Hannover (ots) - Ein 35-jähriger Mann ist heute gegen 10:10 Uhr bei einem Unfall an der A 2 in Höhe Wunstorf-Luthe unverletzt geblieben, nachdem er mit seinem Gespann unter den Lastzug seines Vordermannes geschoben wurde.

    Ein 39-jähriger Berufskraftfahrer befuhr mit seinem Lastzug den rechten Fahrstreifen der A 2 in Richtung Berlin. Verkehrsbedingt musste er diesen bis zum Stillstand abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 35-jähriger Mann erkannte dies rechtzeitig und bremste seinen Autotransporter ebenfalls ab. Der 58-Jährige Kraftfahrer, der hinter dem Gespann mit seinem Sattelzug unterwegs war, erkannte dieses jedoch zu spät und schob seinen Vordermann unter den Laster des 39-Jährigen. Der 35-jährige Osteuropäer blieb dabei unverletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro. Zur Unfallaufnahme musste der rechte, kurzzeitig auch der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Es kam zu einem Rückstau von circa sechs Kilometern./zz, bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: