Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf mit Phantombild! 16-Jähriger überfallen Tollenbrink / Bothfeld

Hannover (ots) - Zeugenaufruf mit Phantombild! 16-Jähriger überfallen Tollenbrink / Bothfeld Bereits am Samstag, 26. Januar 2008 hat gegen 18:50 Uhr ein bislang unbekannter Täter einen 16-Jährigen an der Straße Tollenbrink überfallen und beraubt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Schüler, der vorhatte einen Freund in der Straße Tollenbrink zu besuchen, allein auf der rechten Straßenseite der Sutelstraße Richtung Kirche unterwegs. Dabei hörte er Musik mit seinem MP3-Player und schaute zwischendurch auf sein Handy. An einer Bushaltestelle an der Sutelstraße gab es erstmals Blickkontakt mit dem späteren Täter. Beim Kreuzen der Sutelstraße und dem Gehen auf der Ebelingstraße befand sich der zuvor von dem Schüler wahrgenommene Mann auf der Straßenseite gegenüber. Als der 16-Jährige rechts in den Tollenbrink eingebogen war, stand im plötzlich der Unbekannte gegenüber. Dieser fragte ihn unter anderem nach seinem Namen, riss ihm den MP3-Player vom Körper und verlangte dessen Handy. Hierbei soll der Räuber nach Aussage des Geschädigten einen Gegenstand, den er für ein Messer hielt, in der Hand gehalten und ihn damit bedroht haben. Nach Aushändigung des Handys begleitete der Räuber sein Opfer noch einige Meter und rannte dann Richtung Sündernstraße davon. Der südländisch aussehende Täter ist zirka 18 bis 22 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und muskulös. Er trug einen sogenannten "Boxerhaarschnitt" (oben kreisrund fünf bis sechs Millimeter und an den Seiten ein Millimeter) sowie einen Dreitagebart, war mit einer schwarzen Lederjacke und einer dunklen Jeans bekleidet und sprach deutsch mit vermutlich türkischem Akzent. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise geben können, sich mit der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 in Verbindung zu setzen./st, bu Das Phantombild des Gesuchten finden Sie zum Download unter www.po lizeipresse.de/pm/66841/polizeidirektion_hannover/?keygroup=bild ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Martina Stern Telefon: 0511 - 109 - 1045 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: