Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nach Streitigkeiten geschossen Im Heidkampe
Bothfeld

    Hannover (ots) - Fünf Männer im Alter von 14 bis 27 Jahren sind gestern Abend gegen 19:00 Uhr an der Straße Im Heidekampe vorläufig festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, nach Streitigkeiten einen 23-jährigen Mann bedroht, ihn am Kopf verletzt und in diesem Zusammenhang mit einer Gaspistole geschossen zu haben. Anwohner der Straße meldeten bei der Polizei Schussgeräusche auf der Straße. Vor Ort trafen die Ermittler auf eine sechsköpfige Gruppe, zwischen denen es zunächst vermutlich zu Mietstreitigkeiten gekommen war. Im weiteren Verlauf sollen zwei der Beschuldigten (26 und 27 Jahre alt) auf den 23-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben. Dieser wurde dadurch am Kopf verletzt. Der 27-Jährige steht im Verdacht, aus der Gruppe heraus mit einer Gaspistole umhergeschossen zu haben. Getroffen wurde niemand. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fingen drei der Beschuldigten an, die Schutzleute zu bedrängen und zu schubsen. Mit Hilfe der eintreffenden Verstärkungskräfte (insgesamt elf Funkstreifenwagen) konnte die Situation stabilisiert werden. Die fünf Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Sie sind bereits mit Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Eine Absuche des Tatortes führte zum Auffinden einer Gaspistole. Diese wurde sichergestellt. Nun wird gegen die Verdächtigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen./zz, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: