Polizeidirektion Hannover

POL-H: Flucht endet an geparktem PKW Kurt-Schumacher-Straße
Mitte

    Hannover (ots) - Ein 21-Jähriger BMW-Fahrer ist heute gegen 14:00 Uhr vor der Kontrolle durch eine Polizeistreife durch das Stadtgebiet geflüchtet. Die Fahrt ist mit einem Unfall an der Celler Straße geendet. Im Wagen haben die Beamten mehrere Beutel mit rund 190 Gramm Marihuana entdeckt. Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mitte, einen 5er BMW an der Kurt-Schumacher-Straße zu stoppen, um eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen. Doch statt anzuhalten, gab der zu kontrollierende Fahrer Gas und flüchtete über mehrere Straßen. Schließlich wollte der junge Mann an der Celler Straße in die Straße Am Welfenplatz einbiegen. Offensichtlich war er dafür zu schnell und schleuderte mit dem BMW gegen ein geparktes Auto. Durch die Kollision wurde der 21-Jährige leicht im Gesicht verletzt. In seinem Wagen entdeckten die Beamten rund 190 Gramm Marihuana. Er wurde vorläufig festgenommen. Der Beschuldigte ist bereits mehrfach wegen Rauschgift- und Rohheitsdelikten kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Einen Führerschein besitzt der 21-Jährige nicht. Derzeit wird geprüft, ob er einem Haftrichter vorgeführt werden soll. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: