Polizeidirektion Hannover

POL-H: Hauseigentümer entdeckt Fremden in Badewanne Lange-Hop-Straße / Bemerode

Hannover (ots) - Ein 45-jähriger Eigentümer eines Einfamilienhauses an der Lange-Hop-Straße hat heute Morgen gegen 07:30 Uhr einen fremden Mann schlafend in seiner Badewanne entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Familienvater staunte beim morgendlichen Toilettengang nicht schlecht, als in seiner Badewanne ein Unbekannter "schnarchte". Sofort verständigte der Mann die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Süd konnten das Rätsel schnell lösen: der 20-Jährige, der in der fremden Badewanne "schlummert", hatte sich nachts offensichtlich im alkoholisierten Zustand im Wohnobjekt geirrt und war durch eine offenstehende Terrassentür in das Haus gegangen. Dort legte er sich ,möglicherweise aus alter Gewohnheit, zur Ausnüchterung in die Badewanne und schlief ein. Erst heute Morgen wurde der Irrtum entdeckt. Der Hauseigner sah von einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch ab; ein Schaden entstand ihm durch den nächtlichen Besucher offensichtlich nicht. /bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: