Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 21-Jähriger überrascht Einbrecher Händelstraße
Lehrte

    Hannover (ots) - Gestern hat ein 21-Jähriger im Elternhaus zwei bislang unbekannte Einbrecher überrascht. Die Täter haben ihr Opfer gefesselt und sind mit Schmuck und Münzen unerkannt entkommen. Der junge Mann kam gegen 10:30 Uhr von Besorgungen nach Hause zurück. Er bemerkte Geräusche im Haus und nahm zunächst fälschlicherweise an, dass es sich dabei um Familienangehörige handelt, die ebenfalls Zuhause seien. Plötzlich stand er im Hausflur einem unbekannten Mann gegenüber. Dieser zwang ihn, sich auf einen Stuhl zu setzen. Zwischenzeitlich kam sein Komplize über die Treppe aus dem Obergeschoss ebenfalls dazu. Das Duo fesselte den 21-Jährigen an dem Stuhl und banden ihm zudem mit einen Knebel den Mund zu. Mit den Wertsachen verschwanden die Männer unerkannt. Das Opfer konnte sich aus den Fesselungen selbst befreien und schließlich die Polizei verständigen. Er blieb unverletzt. Die Täter sind etwa 30 Jahre alt oder älter und waren mit grünen Latzhosen und grünen Jacken bekleidet. Sie unterhielten sich in einer osteuropäischen Sprache. Der eine war etwa 1,75 Meter groß und hatte einen auffallend dicken Bauch sowie eine große, dicke Nase. Er trug zudem ein grünes Cape. Sein Komplize war etwa 1,90 Meter groß und auffallend schlank bis dünn. Zu diesem Verdächtigen hatte der Geschädigte Ende der vergangenen Woche bereits schon einmal Kontakt. Der Mann klingelte an der Haustür der Familie und erkundigte sich, ob man jemanden für Gartenarbeiten benötige. Der 21-Jährige lehnte jedoch ab und gab vor, seine Mutter dazu fragen zu müssen. Seitdem habe er den Mann nicht wieder gesehen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Täter die Terrassentür aufbrachen und sich offenbar während der Abwesenheit der Familie unerlaubt Zugang in das Einfamilienhaus verschafften. Zeugen, die Hinweise zu den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0511 109 - 5222 oder einer örtlichen Polizeidienststelle zu melden. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: