Polizeidirektion Hannover

POL-H: 18-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall Kreisstraße (K) 332
Poggenhagen

    Hannover (ots) - Ein 18 Jahre alter Mann ist heute gegen 12:15 Uhr auf der K 332 bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Zwei weitere Insassen befinden sich in Lebensgefahr. Der 18-jähriger Berliner befuhr mit einem BMW Mini die K 332 aus Poggenhagen kommend in Richtung Großen Heidorn. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte zunächst nach rechts mit der Front gegen einen Baum und prallte dann mit der Beifahrertür gegen einen zweiten Baum. Dabei erlitt er tödliche Schädelverletzungen. Sein 18-jähriger Beifahrer und eine 17 Jahre alte Mitfahrerin mussten, nachdem sie aus dem Wagen befeit worden waren,  lebensgefährlich verletzt in Krankenhäuser nach Hannover geflogen werden. Glück im Unglück hatten die Überlebenden noch, da ein Karton mit Feuerwerk, der sich im Kofferraum befunden hatte, nicht in Brand geraten ist. Alle drei Personen stammen aus Berlin und hatten sich den fünf Monate alten Wagen zuvor gemietet. Der Fahrer hatte seine Fahrerlaubnis seit März 2007. Den Gesamtschaden am Auto und an den Bäumen schätzen die Ermittler auf rund 22.000 Euro./lb


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: