Polizeidirektion Hannover

POL-H: Neuer Polizeivizepräsident in der Polizeidirektion Hannover Waterloostraße
Hannover

PVP Langer

    Hannover (ots) - Parallel zur Pensionierung von Polizeipräsident Hans-Dieter Klosa in der kommenden Woche wird es an der Spitze der Behörde einen weiteren Wechsel geben: Nach rund zweijähriger Amtszeit wird Polizeivizepräsident Uwe Lührig zum 1. Dezember 2007 seinen Posten an Rainer Langer übergeben. Während Uwe Lührig zum ranghöchsten uniformierten Polizeibeamten in Niedersachsen aufsteigt - er wird Landespolizeidirektor im Innenministerium - kehrt Langer vom Posten des Polizeivizepräsidenten der Polizeidirektion Göttingen als "alter Bekannter" nach Hannover zurück. Langer war im Oktober 2005 Göttinger Vizepräsident geworden und bis dahin Leiter der Polizeiinspektion Hannover-Mitte gewesen. Der 59-Jährige ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und wohnt in Despetal südwestlich von Hildesheim. Seine Karriere startete er 1966 zunächst in Bayern. Nachdem er 1979 nach Niedersachsen versetzt worden war, versah er seinen Dienst erst als Dienstabteilungsleiter in Hildesheim um 1986 nach einer Station im Innenministerium in die Polizeidirektion Hannover zu wechseln. Hier war er Leiter des Innenstadtreviers, Leiter des Einsatzstabes und zwischen 1994 und 1997 Leiter des Spezialeinsatzkommandos. Danach wurde Rainer Langer Leiter der Polizeiinspektion West und 2004 schließlich Leiter der Inspektion Mitte. Behördenleiter Hans-Dieter Klosa begrüßte die Berufung von Rainer Langer zum Polizeivizepräsidenten in Hannover. Langer sei aus seiner langjährigen Tätigkeit in dieser Behörde in guter Erinnerung und Aufgrund seiner reichhaltigen Erfahrung für die Aufgabe gut geeignet.

    Der scheidende Vizepräsident Uwe Lührig wird heute 50 Jahre alt, wohnt in Hildesheim-Itzum, ist ebenfalls verheiratet und hat zwei Kinder. Lührig ist am 2. Mai 1977 in Hann. Münden eingestellt worden und war in der Folge auf mehreren Führungsposten im Raum Hildesheim beschäftigt, bevor nach dem Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst zur Bezirksregierung Braunschweig ging. Anschließend arbeitete Lührig als Dozent und Fachgruppenleiter an der Fachhochschule in Hildesheim und Hann. Münden. Anschließend war er Leiter des Einsatzdienstes in der Inspektion Göttingen, dann Abteilungsführer bei der Bereitschaftspolizei Hannover, Referatsleiter im Innenministerium und schließlich Mitglied der Arbeitsgruppe zur Umorganisation der Polizei. Als Leiter der "Geschäftsstelle Umorganisation" hat Uwe Lührig Ende 2004 das Ministerium wieder in Richtung Göttingen verlassen, wo er vor seinem Wechsel in die Polizeidirektion Hannover ebenfalls Vizepräsident war. In Hannover bildete die Einsatzleitung zur Fußballweltmeisterschaft im letzten Jahr einen besonderen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Im Ministerium für Inneres und Sport wird Uwe Lührig die Nachfolge von Uwe Binias antreten, der nach der Pensionierung von Polizeipräsident Hans-Dieter Klosa in der kommenden Woche dessen Posten übernimmt./lb, sw


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: