Polizeidirektion Hannover

POL-H: 29-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr Landesstraße (L) 310
Fuhrberg

    Hannover (ots) - Ein 29 Jahre alter Mann ist heute gegen 00:10 Uhr bei einem Unfall auf der L 310 lebensgefährlich verletzt worden. Er war aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum geprallt. Anhand von Zeugenangaben und der Spurenlage befuhr der Mann aus Bad Bevensen mit seinem BMW 320i die L 310 aus Richtung Autobahn 7 kommend in Richtung Fuhrberg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er mit den rechten Reifen langsam von der Fahrbahn ab, konnte sein Fahrzeug jedoch abrupt wieder auf die Fahrbahn zurück lenken. Dann geriet er ins Schleudern und kollidierte seitlich mit einem Baum. Dabei wurde er vermutlich aus dem Fahrzeug geschleudert. Mit einem Polytrauma wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Aussage der Ärzte besteht akute Lebensgefahr. Routinemäßig wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden an seinem Wagen wird auf rund 7500 Euro geschätzt./lb


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: