Polizeidirektion Hannover

POL-H: 60-Jähriger bei Wohnungsbrand ums Leben gekommen Petersstraße / Nordstadt

Hannover (ots) - Heute Morgen ist gegen 08:10 Uhr ein 60-Jähriger bei einem Wohnungsbrand an der Petersstraße vermutlich durch Rauchgasvergiftung ums Leben gekommen. Die Brandursache ist bislang unklar. Erste Kräfte vor Ort entdeckten eine 65-jährige Frau mit rußverschmierten Gesicht an einem Fenster im ersten Obergeschoss des Hinterhauses. Aus dem Fenster kamen dichte Rauchschwaden. Die Frau rief um Hilfe. Sofort wurden weitere Hausbewohner alarmiert und aus dem Haus evakuiert. Ein Öffnen der brandbetroffenen Wohnungstür war jedoch zunächst nicht möglich, da bereits das gesamte Treppenhaus stark verqualmt und die Tür von innen abgeschlossen war. Die Wohnungsmieterin gab zudem noch einen Hinweis, dass sich noch eine weitere Person, ihr Lebensgefährte, in der Wohnung befände. Durch die Feuerwehr konnte kurz darauf die Wohnungstür geöffnet und die Frau gerettet werden. Sie wurde mit schweren Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Löscharbeiten wurde im Wohnzimmer eine zweite Person am Boden liegend aufgefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Bei der Person handelte es sich augenscheinlich um den 60-jährigen Lebensgefährten der Frau. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer im Wohnzimmer aus. Die mögliche Brandursache ist bislang noch unklar. Aufgrund des Brandes und der einhergehenden Verrußung ist die Wohnung zur Zeit unbewohnbar./pan,bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Julia Panten Telefon: 0511 - 109 - 1041 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: