Polizeidirektion Hannover

POL-H: Weitergeleitete Presseinformation des Polizeikommissariats Langenhagen

    Hannover (ots) - Trickdiebe unterwegs                                              
Langenhagen

    Ein 84-jähriger Rentner ist gestern, gegen 14.30 Uhr Opfer von zwei bisher unbekannten Trickdiebinnen geworden. Die Frauen erbeuteten dabei eine Geldbörse mit Bargeld.

    Nach Angaben des Rentners habe ihn die unbekannte Frau beim Aufschließen der Haustür an seiner Wohnanschrift an der Walsroder Straße angesprochen und gesagt, dass sie über ihm wohnen würde, sie keinen Schlüssel habe, ihr Mann jedoch in der Wohnung sei. Er sei dann in seine im dritten Stock des Mehrfamilienhauses gelegene Wohnung gegangen. Wenig später habe es an seiner Tür geklingelt und die Frau habe gesagt, dass doch niemand in ihrer Wohnung sei. Sie habe dann um ein Glas Wasser für ihre Medikamente gebeten. Der alte Mann habe die Frau in die Wohnung gelassen und ihr in der Küche einen Topf mit Wasser gegeben. Dann habe die Frau das Wasser auf dem Boden verschüttet und ihn dabei in ein Gespräch verwickelt. In diesem Moment habe er eine zweite Frau bemerkt, die angegeben habe, dass sie die Mutter der anderen Frau sei. Danach sei er durch eine der Frauen durch ein Gespräch abgelenkt worden. Er habe schließlich die Frauen nach einer gewissen Zeit aus der Wohnung gewiesen. Kurze Zeit später habe er dann festgestellt, dass seine Geldbörse vom Tisch des Wohnzimmers fehlte.

    Eine Beschreibung der Frauen könne er nicht abgeben, da er stark sehbehindert sei. Er habe lediglich einen nicht bestimmbaren Dialekt der Sprache gehört.

    Ein weiterer Versuch ereignete sich gegen 15.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Kurt-Schumacher-Allee. Dort habe es zunächst nach Angaben einer 71-jährigen Frau an deren Wohnungstür geklingelt. Eine bisher unbekannte Frau habe sie dann gefragt, ob sie für sie putzen könne, da sie Arbeit suchen würde. Die Rentnerin habe dies abgelehnt und gesagt, sie könne ja andere Hausbewohner fragen. Anschließend habe sie die Tür geschlossen und durch den Türspion erkennen können, dass die unbekannte Frau an der gegenüberliegenden Tür einer 79-jährigen Frau geklingelt habe.

    Dort habe sie angegeben, dass sie die Schneiderin einer Nachbarin sei und einen Briefumschlag benötige, da sie der Nachbarin noch Geld schulden würde. Nach Angaben der der 79-jährigen Frau versuchte die Frau dabei, sich in die Wohnung zu drängeln. Als die alte Dame versucht habe, die unbekannte Frau abzuweisen, habe diese plötzlich Kleingeld auf den Boden geworfen, auf sie eingeredet, letztendlich doch die Wohnung verlassen. Die andere ältere Dame gab an, dass sie wenig später ihre Wohnungstür geöffnet habe, um zu schauen, wo die Frau verschwunden sei. Sie habe erkennen können, dass eine weitere Frau und ein Mann offensichtlich im Treppenhaus auf die Frau gewartet haben und schließlich gemeinsam das Haus verlassen hätten.

    Nach Angaben beider Frauen sei nichts entwendet worden.

    Die älteren Damen können lediglich eine der Frauen beschreiben. Es soll sich um eine etwa 30-jährige, auffallend dicke Frau, circa 170 cm groß mit heller Bekleicung gehandelt haben. Sie habe ein auffällige braune Gesichsfarbe.

    Hinweise an das Polizeikommissariat Langenhagen, Tel.: 0511 / 109-4215


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Julia Panten
Telefon: 0511 - 109    - 1041
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: