Polizeidirektion Hannover

POL-H: Küche gerät in Brand Gretenberger Straße
Sehnde

    Hannover (ots) - Gestern Mittag ist in der Küche eines Einfamilienhauses an der Gretenberger Straße in Sehnde vermutlich infolge Unachtsamkeit ein Feuer ausgebrochen. Der 77-jährige Mieter hat das Feuer mit eigenen Mitteln gelöscht. Der Senior verließ das von ihm bewohnte Haus gegen 13:00 Uhr, um Einkäufe zu erledigen. Als er gegen 13:40 Uhr zurückkehrte, bemerkte er Qualm im Flur des Hauses. Nachdem er die Ursache in der Küche geortet hatte, löschte er die Flammen am Herd selbst mit einem Wassereimer. Hierdurch konnte er ein Übergreifen des Feuers auf andere Teile der Wohnung verhindern. Bei den Löscharbeiten atmete er Rauchgase ein und wurde vor Ort ambulant behandelt. Brandermittler recherchierten in der Küche, dass mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein Topf auf einer versehentlich eingeschalteten oder in Betrieb gelassenen Herdplatte das Feuer auslöste. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. /bod, hol


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: