Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kind läuft vor Straßenbahn Bemeroder Straße
Kirchhorst

    Hannover (ots) - Heute Mittag, gegen 13:00 Uhr ist ein 13-jähriges Mädchen an der Bemeroder Straße vor eine Straßenbahn gelaufen und wurde bei dem Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt. Der 53-jährige Straßenbahnfahrer war mit einer voll besetzten Bahn der Linie 6 in Richtung Messegelände unterwegs. Kurz vor der Haltestelle Seelhorster Garten lief plötzlich das 13-jährige Mädchen an einer Fußgängerampel bei Rotlicht -von rechts kommend- direkt vor die Bahn. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung konnte der Mann nicht verhindern, dass das Kind von der Front des Zuges erfasst und nach links ins Gleisbett geschleudert wurde. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde das Unfallopfer in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Bahnfahrer musste wegen eines Schocks behandelt werden. In der Straßenbahn befanden sich zum Unfallzeitpunkt etwa 200 Personen. Eine 81-jährige Frau wurde mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Fahrgäste stiegen auf den eingerichteten Busersatzverkehr um. Während der Unfallaufnahme musste die Abbiegespur zur Seelhorster Allee gesperrt werden. /hol, st


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Petra Holzhausen
Telefon: 0511 - 109    - 1044
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: