Polizeidirektion Hannover

POL-H: Vom Schäferstünden in die Zelle Ernst-August-Platz
Mitte

    Hannover (ots) - Eine 19 Jahre alte Frau ist festgenommen worden, nachdem sie zunächst vorgestern gegen 22:20 Uhr mit einem 21-Jährigen im Foyer einer Bank am Ernst-August-Platz Geschlechtsverkehr hatte und anschließend Widerstand leistete. Ein Zeuge hatte sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass ein Punkerpärchen im Vorraum eines Geldinstitutes Geschlechtsverkehr betreiben würde. Als die Beamten der Polizeiinspektion Mitte eintrafen, verhielt sich der Mann friedlich, während die Frau die Einsatzkräfte massiv beschimpfte und Widerstand gegen den Maßnahmen leistete. Eine Freundin der Beschuldigten kam noch hinzu und trat schließlich gegen einen Streifenwagen. Beide Frauen wurde am Ende festgenommen und zur Wache gebracht. Gegen beide wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Aufgrund ihrer starken Alkoholisierung wurde der 19-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Da sie gegenüber den Beamten äußerte, dass man diese "vergasen müsse", wurde sie aufgrund dieser politischen Straftat einem Richter vorgeführt, der jedoch keinen Haftbefehl erließ. Nach ihrer Ausnüchterung wurde sie gestern am Morgen wieder entlassen./lb


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: