Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Dinslaken - Enkeltrick
Polizei sucht Zeugen

Dinslaken (ots) - Am Dienstag gegen 18.00 Uhr erhielt die Polizei in Dinslaken Kenntnis über einen sogenannten Enkeltrick zum Nachteil eines 88 Jahre alten Dinslakeners an der Bismarckstraße.

Immer wieder nutzen Betrüger die Arglosigkeit älterer Menschen aus, um an ihr Hab und Gut zu gelangen. Polizei und Medien weisen regelmäßig darauf hin, denn insbesondere der Trick, sich als Verwandter auszugeben, der Geld benötigt und anschließend den geforderten Betrag durch einen vermeintlichen Bekannten abholen lässt, ist eine häufige Masche der Ganoven. Mit diesem Trick hatten Betrüger leider gestern erneut Erfolg:

Gegen 10.00 Uhr erhielt der 88-Jährige einen Anruf seiner vermeintlichen Schwiegertochter, die sich angeblich in einer Notlage befand und bat um Geld. Gegen 12.00 Uhr übergab der Rentner den geforderten Betrag einer Unbekannten, die diesen stellvertretend in Empfang nahm. Gegen 15.00 Uhr erhielt der Dinslakener einen erneuten Anruf mit einer weiteren Geldforderung der angeblichen Schwiegertochter. Zwei Stunden später übergab er daraufhin der gleichen Unbekannten wieder einen Geldbetrag, die bereits zuvor schon die Beute in Empfang genommen hatte. Erst hiernach stellte der Rentner im Gespräch mit seiner Familie fest, dass er einer Betrügerin zum Opfer gefallen war.

Anlass für die Polizei nochmals zu warnen:

Vertrauen Sie niemandem blind! Lassen Sie sich am Telefon keine Namen oder andere Informationen über Angehörige, Freunde oder Bekannte entlocken, zum Beispiel mit der häufig gestellten Frage: "Rate mal, wer Dich anruft?". Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Sie nicht kennen. Wenn Sie einen Anruf mit diesem Ansinnen erhalten, sprechen Sie darüber mit einer Person Ihres Vertrauens oder verständigen Sie sofort die Polizei. Warnen Sie insbesondere ältere Familienmitglieder vor Anrufen mit Geldforderungen.

Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Schillstraße 46, 46483 Wesel, Tel.: 0281 / 107 - 4420) kostenlos zur Verfügung.

Beschreibung der Unbekannten:

30 - 35 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlanke Figur, eventuell braune Haare, europäisches Aussehen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Dinslaken, Tel.: 02064 / 622-0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel

Das könnte Sie auch interessieren: