Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Moers - Versuchter Wechselbetrug
Trio scheiterte zweimal

Moers (ots) - Gestern gegen 11.30 Uhr befanden sich drei Unbekannte in einem Optikergeschäft an der Steinstraße. Während ein Angestellter durch einen der Fremden in ein Gespräch verwickelt wurde, wollten zwei Frauen geringwertige Waren mit "großem" Geld bezahlen. Dabei versuchten sie die Kassiererin abzulenken und das Wechselgeld sowie den Geldschein einzustecken. Dies bemerkten die Angestellten und verwiesen das Trio aus dem Geschäft, nachdem sie Wechselgeld und Waren zurück behalten haben. Kurz danach fielen die drei Unbekannte in einem weiteren Geschäft an der Steinstraße erneut auf. Hier versuchten sie in einem Tabakgeschäft auf die gleiche Art an das Wechselgeld zu gelangen. Aber auch hier scheiterte das Trio an der aufmerksamen Kassiererin.

Beschreibung: Der Mann ist 22 - 23 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, südländisches Aussehen, auf dem Unterarm tätowiert (ähnlich wie ein Säbel); trug Sportschuhe und eine graue Jacke. Die beiden Frauen sind ca. 20 Jahre alt, beide etwa 150 cm groß, südländisches Aussehen. Eine der Frauen hatte dunkle, die andere hellblonde Haare.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.

Tipps der Polizei: Immer wieder kommt es vor, dass Trickdiebe geringwertige Waren zunächst mit einem "großen" Geldschein bezahlen wollen und sich Wechselgeld herausgeben lassen. Während sie das Personal ablenken und dann doch mit Kleingeld bezahlen, gelingt es ihnen, das Wechselgeld und den Geldschein einzustecken und das Geschäft zu verlassen.

   - Achten Sie auf Gruppen, die das Personal erkennbar durch 
     zahlreiche Wünsche, Hektik und Durcheinander ablenken wollen und
     weisen sie diese ggfs. aus dem Geschäft. 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel

Das könnte Sie auch interessieren: