Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Notlandung eines Ultra-Leicht-Fliegers auf dem Flugplatz Niershorst

Grefrath (ots) - Bei einer Notlandung auf dem Flugplatz Niershorst zogen sich der Pilot des Ultra-Leicht-Flugzeugs und sein Begleiter vermutlich schwere Verletzungen zu. Am Freitag, 26.08.2016, um ca. 15.00 Uhr, musste ein niederländisches Ultra-Leicht-Flugzeug auf dem Flugplatz Niershorst eine außerplanmäßige Landung durchführen. Bei einem Überflug konnten bereitgestellte Rettungskräfte bestätigen, dass das Fahrwerk der Maschine abgerissen war, bzw. fehlte. Der Pilot entschloss sich, keine herkömmliche Landung durchzuführen, sondern löste nach einem Wiederaufstieg in etwa 100 Metern Höhe ein Fallschirmrettungssystem aus, dass die ganze Maschine sanft zu Boden brachte. Dennoch zogen sich sowohl der 41jährige Pilot als auch seine 67jährige Begleiterin, beide aus den Niederlanden, nach ersten Feststellungen schwere Verletzungen zu. Sie mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Nach Rücksprache mit der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sind von dort derzeit keine weitergehenden Maßnahmen angedacht. / my (1111)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Hardy Müller
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: