Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brand eines Einfamilienhauses - eine Person verletzt

Willich (ots) - Bei einem Brand eines Einfamilienhauses verletzte sich ein Hausbewohner durch das Einatmen von Rauchgasen.

Gegen 14:40 Uhr bemerkte ein Nachbar, dass aus der ersten Etage eines Reiheneckhauses an der Schiefbahner Straße Rauch drang. Er alarmierte sofort die im Haus befindlichen Personen, 2 Erwachsene und 4 Kinder. Noch vor dem Eintreffen der ebenfalls alarmierten Feuerwehr, konnten alle Personen das brennende Haus verlassen, dabei verletzte sich der Vater durch das Einatmen von Rauchgasen. Der Rettungswagen brachte den 37-jährigen ins Krankenhaus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf die Nachbarhäuser verhindern. Das Haus ist jedoch aktuell nicht mehr bewohnbar. Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben einen ersten Verdacht gegen den 4-jährigen Sohn der Familie. Offensichtlich hatte er im Kinderzimmer mit einem Feuerzeug gespielt und dadurch den Brand verursacht./mikö (884)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Michael Köhler
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: