Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Süchteln: Meldung der Autobahnpolizei: Viersen-Süchteln - A 61 Richtung Venlo - Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht - Fünf Leichtverletzte - Bilder hängen an

POL-VIE: Viersen-Süchteln: Meldung der Autobahnpolizei: Viersen-Süchteln - A 61 Richtung Venlo - Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht - Fünf Leichtverletzte - Bilder hängen an
Träger

Viersen-Süchteln: (ots) - Pressemeldung der Polizei Düsseldorf: "Donnerstag, 18. Februar 2016, 22.55 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall auf der A 61 bei Süchteln sucht das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei Zeugen und fahndet nach dem möglichen Verursacher. Bei dem Unfallgeschehen wurden fünf junge Menschen im Alter von 18 bis 22 Jahren verletzt. Unfallauslöser war ein großes Metallteil, welches sich auf der Fahrbahn befand. Die zuständigen Beamten wollen jetzt mit einem Foto des Gegenstandes den Verursacher ermitteln.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war zur Unfallzeit eine 20-Jährige aus Rheindahlen mit ihrem Citroen auf der A 61 in Richtung Venlo unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Süchteln und Nettetal konnte sie auf dem linken Fahrstreifen dem Metallteil (siehe Foto) nicht mehr ausweichen und überfuhr den Gegenstand. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Nachdem sich alle Insassen selbst befreien konnten, wurden sie zunächst in Krankenhäuser gebracht. Eine stationäre Behandlung war nicht erforderlich. Das Fahrzeug der 20-Jährigen war stark beschädigt und musste sichergestellt werden. Während der Spurensicherung und Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn kurzzeitig gesperrt. Bei dem circa 60 Zentimeter großen Gegenstand handelt es sich um mehrere geschweißte T-Träger. Die Polizei fragt:

Wer hat einen Transport beobachtet, der einen solchen Gegenstand verloren hat?

Wer hat möglicherweise einem Schrotthändler einen solchen Gegenstand überlassen?

Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat 4 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0."/ ah (320)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: