POL-VIE: Viersen: Mutmaßlicher Autoknacker zurück in die Haftanstalt

Viersen: (ots) - Dank eines aufmerksamen Anwohners gelang der Polizei die Festnahme eines 40-jährigen Mönchengladbachers. Der einschlägig vorbestrafte Mann wurde auf frischer Tat in einem zuvor aufgebrochenen Auto auf der Eichenstraße festgenommen. Am Montag, gegen 22:15 Uhr, hörte ein Anwohner verdächtige Geräusche. Der Mann reagierte vorbildlich und ließ dies nicht auf sich beruhen, sondern hatte ein wachsames Auge auf sein Wohnumfeld. Bei seiner Nachschau beobachtete er einen Mann, der prüfte, ob eins von den parkenden Fahrzeugen unverschlossen war. Dann schlug er die Scheibe zu einem Fahrzeug ein und kletterte ins Fahrzeuginnere. Der Zeuge alarmierte sofort über 110 die Polizei. Der Mann hatte eine Konsummenge Rauschgift dabei und Diebesgut aus dem Handschuhfach bereit gelegt. Er machte keine Angaben zur Sache. Da er wegen gleichgelagerter Straftaten noch eine 22-monatige Restfreiheitsstrafe zu verbüßen hat, brachten die Kriminalbeamten ihn zum Richter und von dort aus in die JVA. Der Mann ist drogenabhängig und dürfte die Straftat zur Finanzierung seiner Drogenabhängigkeit begangen haben. Er verfügt nicht über einen festen Wohnsitz, nachdem er gestern die Therapieklinik verlassen musste./ah (70)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: