Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brüggen-Bracht: Brände in Grundschule geklärt

Brüggen-Bracht: (ots) - Ein neunjähriges Kind steht im Verdacht, zwei Brände in der Grundschule in Bracht vorsätzlich gelegt zu haben. Am 20.3. war ein Brand, der erheblichen Sachschaden verursacht hatte, in einem Klassenraum ausgebrochen. In unserer Meldung 458 berichteten wir am 23. März, dass die Ursache für das Feuer vermutlich eine Brandstiftung war. Am 11.Mai kam es gegen 13:40 Uhr, erneut zu einem Brand in einem Klassenraum der Grundschule. Hier wurde vermutlich vorsätzlich ein Papiermülleimer in Brand gesetzt. Das Feuer wurde schnell entdeckt und richtete daher keinen weiteren Schaden an. Die Kripo nahm auch in diesem Fall Ermittlungen wegen Verdachts der versuchten Brandstiftung auf.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Brandermittler des KK 1 geriet das neunjährige Schulkind ins Visier der Kripo. Im Beisein der Eltern gab das Kind am gestrigen Tag in seiner Anhörung zu, beide Brände vorsätzlich gelegt zu haben. Das Motiv für die Taten dürften psychische Probleme sein. Das Kind und seine Eltern werden betreut und nehmen die angebotenen Hilfestellungen an.

Zum Schutze des Kindes wird die Polizei keine weiteren Angaben zum Geschlecht oder Wohnort des beschuldigten Kindes machen und bittet dafür um Verständnis./ah (759)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: