Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Grefrath: Volltrunkener verursacht Unfall, verletzt den Unfallgegner und flüchtet

Grefrath (ots) - Ein 32-jähriger Grefrather befuhr mit seinem Pkw am 20.05.15 gegen 21:25 Uhr die Straße An der Plüschweberei aus Richtung Schanzenstraße in Richtung Ortsausgang. An der Kreuzung An der Plüschweberei/Nordstraße fuhr für ihn von links kommend ein schwarzer Opel Kombi ungebremst frontal in seine linke Fahrzeugseite. Der Grefrather erlitt aufgrund der Airbags dabei zum Glück nur leichte Verletzungen; dessen Pkw jedoch Totalschaden. Nach dem Zusammenstoß wendete der Opel-Fahrer und flüchtete in Richtung Vinkrather Straße. Nach zirka 100 Metern hielt er an, sah sich den Schaden an seinem Fahrzeug an und flüchtete dann weiter Richtung Vinkrath. Bei dem Unfall fiel von dem Opel-Kombi ein Kennzeichen ab. Die Polizei suchte die Melde-Anschrift des 46-jährigen polnischen Fahrzeughalters in Grefrath auf. Dortige Ermittlungen ergaben, dass der Halter nun auf einem Campingplatz in Vinkrath wohne. Hier konnte sein ebenfalls stark beschädigter Pkw auch aufgefunden werden. Der Halter des Opel-Kombis wurde auf dem Platz angetroffen. Er war derart volltrunken, dass er teilweise von den Polizeibeamten gestützt werden musste. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt und auch sein Auto. Eine weitere Spurensicherung am Auto muss nun Klarheit bringen, ob dieses an weiteren Verkehrsunfälle beteiligt war. (738/hy)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Peter Heyer
Telefon: 02162/377-1194
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: