Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Nettetal-Breyell: Wohnungsbrand fordert zwei Verletzte

Nettetal-Breyell: (ots) - Nach einem Brand in seiner Wohnung auf der Dohrstraße schwebt der 57-jährige Bewohner in akuter Lebensgefahr. Die Wohnung des Mannes befindet sich in einem Anbau eines größeren Gebäudekomplexes. Der Anbau brannte aus. Um 02:15 Uhr am Dienstagmorgen wurde ein 41-jähriger Bewohner des Gebäudekomplexes auf einen Knall auf dem Grundstück aufmerksam. Bei seiner sofortigen Nachschau stellte der Mann fest, dass aus dem Anbau starker Qualm drang. Ein weiterer 42-jähriger Bewohner, der von den Geräuschen geweckt worden war, eilte ebenfalls zu Hilfe. Beide Männer versuchten mit Hilfe von Feuerlöschern und Wasser den Brand zu löschen. Der 42-jährige eilte in den verqualmten Anbau und holte den schwerverletzten Bewohner aus seiner Wohnung heraus. Der Mann musste mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik gebracht werden. Der 41-jährige Helfer erlitt eine Rauchgasvergiftung, die eine stationäre Krankenhausbehandlung erforderlich machte. Mittlerweile konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen. Der Anbau brannte total aus, die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude verhindern. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Kripo hat den Brandort beschlagnahmt und wird einen Brandsachverständigen zur Klärung der Brandentstehung hinzuziehen./ah (1912)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: