Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen: Räuberische Erpressung auf dem Schulweg

Viersen (ots) - Drei Unbekannte zwangen zwei Schüler zur Herausgabe ihrer Mobiltelefone. Auf dem Weg zur Schule wurden zwei Viersener (12 und 14 Jahre alt) am 24.11.2014 um 07.30 Uhr, von drei unbekannten jungen Männern auf einem Nebenweg der Bendstraße in Höhe eines Pavillons angehalten. Die drei Tatverdächtigen forderten von den beiden Schülern unter Gewaltandrohung die Herausgabe ihrer Handys. Als die beiden Geschädigten der Aufforderung nachkamen, entfernten sich die drei 18 bis 20 Jahre alten Unbekannten in Richtung zur Schule. Zur Beschreibung konnten die Geschädigten sagen, dass die drei jungen Männer alle etwa 18-20 Jahre alt waren und schwarz gekleidet. Zwei der Drei waren zwischen 180 und 190cm groß, der Dritte kleiner, etwa 175-185 cm. Der Kleinere hatte einen Bart und dunkelblonde Haare. Die anderen Tatverdächtigen hatten dunkle (braune oder schwarze) Haare. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte unter der Rufnummer 02162/377-0 bei der Kriminalpolizei. Auch Hinweise zu den Tatverdächtigen werden dort entgegengenommen. /my (1819)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: