Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Willich-Schiefbahn: Enkeltrickbetrügereien werden für Betrüger immer schwieriger

Willich-Schiefbahn (ots) - Zum Glück haben Enkeltrickbetrüger im Kreis Viersen kaum noch eine Chance. Wieder scheiterte ein solcher Betrugsversuch an einem aufmerksamen Senior. Am 18.11.2014, gegen 15.10 Uhr, erhielt ein 82jähriger Schiefbahner den Anruf seiner angeblichen Enkelin. Die Anruferin sagte: "Hallo Opa, kennst Du mich nicht?" Seine Frage, ob sie seine Enkelin sei, bestätigte sie. Anschließend erklärte sie dem 82Jährigen, sie benötige Geld für eine Kapitalanlage. Dem kam es inzwischen merkwürdig vor, dass seine Enkelin am Telefon sein und angeblich gleich vorbeikommen sollte, da sie sich ja schon seit Längerem im Ausland aufhielt. Er beendete also das Gespräch und rief seinen Sohn an, der sofort den Verdacht hatte, es könne sich um einen sogenannten Enkeltrickbetrug handeln. Der Senior erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Genau so machen Sie es den Betrügern so gut wie unmöglich, an Ihr sauer verdientes Geld zu kommen. Stellen Sie Fragen, die nur ein echter Verwandter beantworten kann. Glauben sie nicht ohne weiteres, was man Ihnen am Telefon erzählt. Wenn Sie Zweifel an der Identität der Anrufer haben, informieren Sie Nachbarn oder Verwandte. Geben Sie kein Geld an Unbekannte heraus! Beim Verdacht einer Straftat informieren Sie die Polizei! /my (1787)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: