Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kempen: Rückblick auf die Aktion Zweirad

POL-VIE: Kempen: Rückblick auf die Aktion Zweirad
Aktion Zweirad

Kempen: (ots) - Über reges Interesse freuten sich die Kooperationspartner der Aktion Zweirad am Samstag am Buttermarkt in Kempen. Die Aktion Zweirad wird zu Beginn der dunklen Jahreszeit flächendeckend im Kreis Viersen angeboten. Kooperationspartner sind dabei die jeweiligen Städte und Gemeinden, die Polizei, die Verkehrswacht und örtliche Fahrradhändler.

Ziel der Aktion ist es, besonders die Fahrräder der Kinder auf Verkehrssicherheit zu überprüfen, um damit deren Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Kleinere Mängel, zum Beispiel an der Beleuchtung oder an den Bremsen werden vor Ort repariert. Die Kinder können an einem Gewinnspiel teilnehmen und dort ihr Wissen unter Beweis stellen, es winken schöne Preise. Darüber hinaus erhalten alle Interessierten die Möglichkeit, ihr hochwertiges Fahrrad in der polizeilichen Datenbank registrieren zu lassen. Dies dient der Diebstahlsprävention, erleichtert die Zuordnung von Fahrrädern zum Beispiel bei polizeilichen Kontrollen und kann helfen, die Aufklärungsquote zu steigern.

Bei der Aktion Zweirad in Kempen registrierte die Polizei zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr 128 Fahrräder und verzierte 153 verkehrssichere Drahtesel mit "TÜV" Plaketten. 70 Fahrräder hatten leichte Mängel und wurden auf dem Buttermarkt wieder in einen verkehrssicheren Zustand gebracht. Meist war die Lichtanlage defekt, aber auch vereinzelte unbrauchbare Bremsen, ein lockerer Lenker oder Sattel sowie fehlende Reflektoren bedurften einer Instandsetzung. Zudem wurden etliche Fahrradpässe ausgestellt.

Hier geht noch einmal an dringender Appell an die Eltern: Achten Sie darauf, dass die Fahrräder Ihrer Kinder verkehrssicher sind, das kann Leben retten! Schärfen Sie Ihren Kindern ein, dass sie die Fahrradbeleuchtung einschalten, wenn sie bei Dämmerung unterwegs sind. Das anliegende Foto zeigt den Verkehrssicherheitsberater, PHK Martin Gennert, und Besucher./ah (1751)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: