Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brüggen: Gestohlener Frosch erweist sich für Tatverdächtige nicht als Prinz

Brüggen (ots) - Aus dem Frosch, den zwei junge Frauen aus einer Arztpraxis stahlen, wird vermutlich auch ein noch so wohlgemeinter Kuss keinen Prinzen machen, denn in dem gestohlenen "Sparfrosch" war kein Geld. Am Donnerstag, 06.11.2014, gegen 11.30 Uhr, betraten zwei etwa 20jährige Frauen die Praxis "In der Haag" und baten an der Rezeption darum, die Toilette benutzen zu dürfen. Die freundliche Zusage dankten die Frauen nicht, sondern sie nutzten die Gelegenheit, um aus dem Sanitärbereich einen dort als Dekoration aufgestellten grünen Porzellan- Sparfrosch zu entwenden. Mit ihrer "Beute" verließen die beiden Frauen die Praxis und rannten eilig in unbekannte Richtung davon. Vermutlich wird die Enttäuschung groß sein, wenn sie feststellen, dass die Spardose kein Geld enthält und der Frosch ein Frosch bleibt. Wenn Sie in Büros und Praxisräumen beschäftigt sind, denken Sie an den Frosch und achten Sie auf Personen, die sich unter einem Vorwand Zutritt verschaffen, um dann in einem unbeobachteten Moment Geld oder Wertsachen zu stehlen. Diese Masche kommt immer wieder vor, und auch vor privaten Handtaschen oder Geldbörsen schrecken diese Trickdiebe nicht zurück. Behalten Sie fremde Personen, die sich in Ihren Räumen bewegen im Auge, wenn Sie keine unliebsamen Überraschungen erleben wollen! /my (1730)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: