Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Rahser: Einbrecher kamen durch die Terrassentür

Viersen-Rahser (ots) - Bei einem Tageswohnungseinbruch in ein Reihenhaus an der Pastor-Lambertz-Straße erbeuteten die unbekannten Einbrecher diversen Schmuck. Am Dienstag, 04.11.2014, zwischen 08.10 Uhr und 20.10 Uhr, kletterten die Tatverdächtigen vermutlich über einen etwa 1,80 Meter hohen Zaun in den Garten des Hauses an der Pastor-Lambertz-Straße. Von dort aus hebelten sie die Terrassentür zur Küche auf. Sie durchsuchten das gesamte Erdgeschoss sowie das erste Obergeschoss. In Schlaf- und Ankleidezimmer öffneten sie alle Schränke und Schubladen und verstreuten den Inhalt teilweise auf Bett und Fußboden. Aus mehreren Schmuckschatullen stahlen sie diverse Schmuckstücke. Als der Hausbewohner um 20.10 Uhr nach Hause zurückkehrte, konnte er die Haustür nur gewaltsam öffnen, die Tatverdächtigen hatten sie von innen mit dem Flurteppich und einer darunter geschobenen Jacke von der Garderobe blockiert, um nicht überraschend gestört zu werden. Oftmals ist für die Geschädigten eines Einbruchs nicht der materielle Schaden das eigentliche Problem, sondern das emotionale Gefühl, dass jemand ungewollt in die eigene Privatsphäre eingedrungen ist. Viele Geschädigte fühlen sich in der Folge in ihren eigenen vier Wänden nicht mehr sicher. Um diesem Gefühl entgegenwirken zu können, bietet die Kriminalpolizei Informationen an, wie man sich effektiv, aber doch preiswert gegen Einbrecher schützen kann. Sollten Sie an einer solchen Beratung interessiert sein, wenden Sie sich bitte an das Kriminalkommissariat 1/Prävention und Opferschutz. Die Berater führen an jedem zweiten Montag im Monat um 19.00 Uhr eine Gruppenberatung in Dülken am Mühlenberg 7 durch. Sie sollten sich dort unter der Rufnummer 02162/377-0 voranmelden. Während der Bürodienstzeiten ist eine Anmeldung, oder auch eine separate Terminvereinbarung unter der Rufnummer 02162/377-1705 möglich. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link auf der Website der Polizei Viersen: http://www.polizei.nrw.de/viersen/artikel__3463.html /my (1721)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: