Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kreis Viersen: Girls' Day 2014 bei der Kreispolizeibehörde Viersen

Girl's Day

Kreis Viersen (ots) - Wie schon in den Jahren zuvor war auch der diesjährige Girls'Day am Donnerstag bis auf den letzten Platz ausgebucht. 31 Mädchen, im Alter von zwölf bis 16 Jahren, wollten wieder einen Blick hinter die Kulissen der Polizei Viersen werfen. Insgesamt hatten sich ca. 50 Mädchen für einen Platz interessiert. Pünktlich um 09:00 Uhr begrüßte der stellvertretende Abteilungsleiter der Polizei, Polizeidirektor Hubert Vitt, und stimmte die Teilnehmerinnen und auf den Tag ein. Anhand des Organigramms und von einigen statistischen Zahlen erfuhren die Mädchen etwas über die Organisation, die Aufgaben und das Arbeitsaufkommen der Kreispolizeibehörde Viersen. Als nächster Programmpunkt stand die Führung durch das Polizeigebäude auf dem Programm. In fünf Kleingruppen zeigten Polizeibeamtinnen und - beamte den Mädchen die Einsatzfahrzeuge, die Polizeiwache Viersen und die Möglichkeiten, die es im "Herzen der Kreispolizeibehörde", nämlich auf der Leitstelle gibt, wo alle Einsätze koordiniert werden und die Notrufe auflaufen. Ein Kurzvortrag über Spurenkunde im Kriminalkommissariat Viersen und ein Kurzreferat über die Ausrüstung und Fortbildung auf dem Schießstand der Polizei beendeten den Vormittag. Nun war den Besucherinnen auch anzumerken, dass jetzt eine Pause notwendig war. Landrat Peter Ottmann hatte es sich wie in den Jahren zuvor nicht nehmen lassen, die Mädchen zu einem Imbiss in die Kreiskantine einzuladen. Zeit für ein "Suppenkoma" war allerdings nicht. Die Diensthundeführer und ihre vierbeinigen Begleiter standen schon in den Startlöchern, um ein weiteres Mal mit einer beeindruckenden Vorführung aus dem Bereich des Diensthundewesens die Beobachterinnen zu begeistern. Auch hier war reges Interesse zu verzeichnen und am Ende gab es noch viele Fragen zu beantworten. Ab jetzt hieß es wieder die Ohren spitzen, denn im Seminarraum gab es Informationen zur kriminalpolizeilichen Sachbearbeitung und zur Opferhilfe. Dabei konnten die Mädchen erfahren, dass eine Frau bei der Polizei ebenfalls komplett ausgerüstet ihren Job macht und dadurch mehrere Kilo Ausrüstung mit sich trägt.

Im letzten Programmteil erfuhren die jungen Damen noch etwas zur polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit. Da bereits ein verhältnismäßig langer Tag hinter den Mädchen lag, waren sie dann auch erkennbar erleichtert, als der Personalwerber der Kreispolizeibehörde Viersen, Bert Nolden, sie in den freien Nachmittag entließ.

In Pausen- und Zwischengesprächen bekam die Veranstaltung ein gutes Zeugnis ausgestellt. Die Mädchen hatten nach eigenem Bekunden mehr Theorie und "Frontalbeschallung" erwartet und waren daher natürlich angenehm überrascht, dass der Tag so kurzweilig war./ah (426)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: