Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Niederkrüchten-Elmpt: Einbruch bleibt im Versuchsstadium stecken

Niederkrüchten-Elmpt (ots) - Wie erst am 27.03.2014 bei der Polizei angezeigt wurde, hat Hundegebell möglicherweise auch in Elmpt auf der Overhetfelder Straße Einbrecher vertrieben. (Wir berichteten heute in unserer Meldung Nr. 418 über einen ähnlich gelagerten Fall in Willich-Schiefbahn). Am Sonntag, 23.03.2014, zwischen 22.30 Uhr und 23.30 Uhr, bellten die Hunde einer Familie an der Overhetfelder Straße aufgeregt. Die Bewohner des Hauses hörten Geräusche an der Haustür, die sofort aufhörten, als sie im Inneren des Hauses das Licht einschalteten. An der Haustür fanden sich bei genauerem Hinsehen deutliche Einkerbungen. Außerdem hatte man im näheren Umfeld häufiger Transporter mit auswärtigen Kennzeichen beobachtet, die anscheinend ziellos umherfuhren. Die Kriminalpolizei rät: "Achten Sie auf verdächtige Personen und Fahrzeuge, die sich normalerweise nicht in ihrem Wohnbereich aufhalten. Eine gute und aufmerksame Nachbarschaft ist eine wichtige Komponente um Einbruchsdiebstähle zu vermeiden. Sollten Sie jemanden bemerken, der sich am Eigentum ihrer Nachbarn zu schaffen macht, informieren Sie sofort die Polizei. Nutzen Sie hierfür ruhig den Notruf, die 110." /my (420)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: