Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Rad fahrender Junge bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Nettetal-Breyell (ots) - Ein dreizehnjähriger Radfahrer aus Kaldenkirchen musste sich nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw im Bereich Vorbruch/Felderend ambulant im Krankenhaus behandeln lassen. Die Pkw-Fahrerin sprach zwar mit dem Jungen, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Am Montag, 25.02.2014, um 07:45 Uhr fuhr ein dreizehnjähriger Junge in einer Gruppe von sechs Freunden mit dem Rad auf der Straße Vorbruch in Richtung Felderend. Am Bahnübergang wechselten die sechs Radler die Fahrbahn, folgten einem für Radler und Fußgänger ausgewiesenen Bereich auf die Straße Felderend und wollten hier die Fahrbahn in Richtung Berg (Gesamtschule) queren. Bei der Überquerung wurde der Kaldenkirchener von einem Pkw Suzuki erfasst und leicht am Fuß verletzt. Die Fahrerin des Suzuki sprach mit dem Knaben, fuhr dann aber weiter. Eine aufmerksame Zeugin des Unfalls merkte sich das Kennzeichen des unfallbeteiligten Suzuki und gab es an die Polizei weiter. Die Ermittlungen an der Halteranschrift dauern derzeit noch an. Weitere Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. Wenn Sie nicht in den Verdacht einer Unfallflucht geraten wollen, rufen Sie bei Unfällen mit Kindern oder Jugendlichen immer die Polizei hinzu. Kindern ist die Rechtslage oft nicht bekannt und sie sagen vorschnell, es sei nichts passiert. Verlassen Sie sich nicht auf diese Aussagen! /my (270)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: