Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Schwerer Verkehrsunfall, eine Person leicht verletzt, Hund tot

Grefrath (ots) - Am Donnerstag, 20.02.2014, um 19.46 Uhr, kollidierten im Bereich der Wankumer Landstraße/Hinsbecker Straße zwei Pkw. Bei diesem Zusammenstoß verletzte sich eine Person leicht und ein im Auto mitfahrender Hund kam zu Tode. Eine 87jährige BMW Fahrerin aus Moers fährt auf der Hinsbecker Strasse (K30) aus Richtung Grefrath kommend in Fahrtrichtung Hinsbeck. An der Kreuzung zur übergeordneten Wankumer Landstrasse (L39) hält sie ihr Fahrzeug zunächst an der Haltelinie (Stoppschild) an. Als sie dann in den Kreuzungsbereich einfährt, übersieht sie den aus ihrer Sicht von links kommenden Peugeot eines 57jährigen Kerkeners, der auf der Wankumer Landstrasse aus Richtung Süchteln in Richtung Wankum unterwegs ist. Im Kreuzungsbereich stoßen beide Autos zusammen und werden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit sind. Der Fahrer des Peugeot trägt bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. Er kann nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden. Alle anderen Beteiligten bleiben unverletzt. Leider wird der Hund der 87jährigen Moerserin, der im BMW mitfährt bei dem Unfall getötet. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L39 in beiden Richtungen gesperrt werden. /my (253)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: