Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Raub an Geldautomaten- Öffentlichkeitsfahndung

Kempen-St. Hubert und Tönisvorst-St. Tönis: (ots) - Längere Zeit waren der Polizei keine Raubstraftaten an Geldautomaten bekannt geworden. Am heutigen Freitag kam es bereits zu zwei bislang bekannten Taten. In einem Fall ist das Opfer noch nicht bekannt und wird dringend gebeten, sich zu melden. Mit Hilfe der anliegenden Fotos bittet die Kripo um Mithilfe bei der Identifizierung der Tatverdächtigen.

Um 09:30 Uhr betraten drei bislang unbekannte junge Männer den Vorraum der Sparkasse auf der Hauptstraße in St. Hubert. An einem der Geldausgabeautomaten stand eine Frau, die dabei war, Geld abzuheben. Einer der drei Männer hielt der Frau offenbar einen Bettelzettel entgegen, während seine beiden Komplizen etwas abgesetzt warteten, um in einem geeigneten Augenblick das Bargeld stehlen zu können. Ob es dem Trio in diesem Fall gelungen ist, Geld zu erbeuten, steht noch nicht fest, da die Frau bislang noch nicht identifiziert ist. Sie wird dringend gebeten, sich bei der Kripo Kempen zu melden. Die Frau trug eine dunkle Hose und eine helle Jacke. Sie hatte helles, zu einem Pferdeschwanz gebundenes Haar.

Die selben Männer betraten um 10:00 Uhr den Vorraum der Sparkasse auf der Ringstraße in St. Tönis. Mit derselben Masche versuchten sie, einen 72-jährigen St. Töniser beim Geldabheben zu stören. Der argwöhnische Senior aber machte alles richtig: Er brach den Abhebevorgang sofort ab und machte lautstark auf die Situation aufmerksam, worauf die Männer die Bank in Richtung Krefelder Straße/Ringstraße verließen.

Bei den Verdächtigen handelte es sich um drei südländisch wirkende junge Männer. Sie sprachen wenig Deutsch mit ausländischem Akzent. Einer war mit dunkler, glänzender Jacke und dunkler Hose bekleidet. Er trug dunkle Turnschuhe mit weiß abgesetzten Sohlen. Er hatte kurzes, welliges, schwarzes Haar. Sein Begleiter war ebenfalls dunkel gekleidet, unter seiner Jacke schaute eine mit hellem Futter versehene dunkle Sweatshirtkapuze hervor. Er trug blaue Turnschuhe mit weißen Applikationen. Dieser Verdächtige hatte sehr kurz geschnittenes dunkles Haar. Der dritte Tatverdächtige trug eine helle, gelbe Jeanshose, dunkle Turnschuhe und eine quergestreifte Kapuzenjacke, die oben dunkel, mittig weiß und am Saum beigefarben war. Auch dieser Tatverdächtige hatte gewelltes schwarzes Haar.

Hinweise auf die Tatverdächtigen erbittet die Kripo Kempen unter der Rufnummer 02162/377-0. Die Frau, die am Geldautomaten angesprochen oder beraubt wurde, wird ebenfalls gebeten, sich unter dieser Rufnummer zu melden.

Die Kripo rät zur Wachsamkeit. Heben Sie nur Geld ab, wenn niemand in Ihrer Nähe ist. Brechen Sie den Abhebevorgang sofort ab, wenn Sie in ein Gespräch verwickelt werden oder sich Bettler oder andere Personen am Geldautomaten an Sie heranschleichen. Rufen Sie ggf. laut um Hilfe und informieren Sie sofort die Polizei über 110 über derartige Ereignisse./ah (225)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: