Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Vollbeladener Betonmischer muss nach Unfall geborgen werden

Kempen (ots) - Heute, gegen 14.25 Uhr, befuhr ein 56ähriger aus Kaarst mit einem Betontransportmischer die Vorster Straße aus Tönisvorst-Vorst kommend in Richtung Kempen. Kurz hinter der Kreuzung Schmitzheide geriet das Fahrzeug aus bisher ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn, rutschte über den unbefestigten Randstreifen in den ca zwei Meter tiefer liegenden Straßengraben und kippte auf die rechte Seite. Glück im Unglück hatte der unverletzte Unfallfahrer, da das Transportfahrzeug zwischen einem Straßenbaum, der nur minimalst touchiert wurde, und einem Strommast hindurch in den Acker schlingerte. Schwierig gestalten sich momentan die Bergungsarbeiten, da der vollbeladene Betonmischer mit einem Spezialkran aufgerichtet und anschließend herausgezogen werden muss. Dazu wird zunächst die Abschaltung der vorhandenen stromführenden Überlandleitungen abgewartet werden. Zur Zeit ist der betreffende Straßenabschnitt mit Unterstützung der örtlicher Feuerwehren voll gesperrt. Busse werden umgeleitet. Die Gesamtmaßnahmen werden voraussichtlich noch ca. drei Stunden andauern. / hm (95)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Hardy Müller
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: