Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Geseke - Pferdeanhänger auf Irrwegen-Pferd blieb unversehrt

Das Pferd konnte nach dem Unfall den Anhänger unversehrt verlassen.

Geseke (ots) - Eine gebrochene Schraube an einem Pferdeanhänger löste am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr auf der L878/Rüthener Straße eine Kettenreaktion mit Unfall aus. Während der Fahrt trennten sich plötzlich Anhänger und Zugfahrzeug. Dem abrupt stehenden Pferdeanhänger konnte ein folgendes Fahrzeug nicht mehr ausweichen. Durch den Aufprall wurde der Anhänger samt Pferd in den Graben zwischen zwei Bäumen und dem Zaun eines Motorcrossgeländes geschoben. Der Fahrer verletzte sich leicht. Das Pferd blieb ruhig und konnte unverletzt aus dem Anhänger geführt werden. Zeugen vom nahegelegenen Motorsportverein kamen den Unfallbeteiligten zur Hilfe. Für die Dauer der Bergung wurde zum Schutz des Pferdes die Rüthener Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Sachschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: