Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Rüthen - Sichtbehinderung führte zu Unfall

Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Fahrzeug auf die Seite. Foto: Polizei Kreis Soest

Rüthen (ots) - Ein 72-jähriger Autofahrer aus Rüthen fuhr am Dienstag gegen 14:00 Uhr auf der L735. Im Möhnetal wollte er geradeaus in Richtung Schneringhuser Straße fahren. Dazu hielt er seinen PKW an der Kreuzung an. Rechts von ihm befand sich auf der Linksabbiegerspur ein Langholzzug, der ihm die Sicht versperrte. Dennoch fuhr er in den Kreuzungsbereich ein, und es kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 50-jährigen Autofahrers aus Schwerte, der die B516 aus Richtung Brilon in Fahrtrichtung Belecke befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW des 72-Jährigen umgekippt. Beide Beteiligten wurden notärztlich am Unfallort versorgt. Der 50-jährige Autofahrer aus Schwerte wurde vorsorglich mit dem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wurde auf etwa 25.000 Euro geschätzt. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: