Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressemeldung vom Wochenende

Kreispolizeibehörde Soest (ots) - Geseke - Einbruch in Remise am Haus Thoholte In der Nacht zum Samstag brachen unbekannte Täter die Eingangstür zur Remise neben dem Haus Thoholte auf. Zudem brachen sie an der Nordseite eine weitere Tür auf und schlugen Glasbausteine aus der Wand. Die Remise wird vom Heimatverein Geseke genutzt. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Die Polizei Lippstadt sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Tel. 02941/91000. (dt)

Bad Sassendorf - Einbruch in Hotelzimmer Unbekannte Täter nutzten am Freitag die Abwesenheit eines Gastes in einem Hotel in der Salzstraße um in das Zimmer einzubrechen. Sie hatten sich vom Kurpark her der Terrassentür genähert und diese aufgebrochen. Der Gast hatte das Zimmer zwischen 18:00 Uhr - 20:30 Uhr kurz verlassen. Die Täter durchsuchen Schränke und Behältnisse und entwendeten Bargeld. Die Polizei Soest sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Tel.: 02921/91000. (dt)

Werl - Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind Am Samstag gegen 13:55 Uhr befuhr ein 51jähriger Mann aus Werl mit seinem Citroen Pkw die Büdericher Straße in Richtung Werl-Büderich. Gegenüber der Einmündung Brabanter Straße liefen plötzlich zwei Kinder (8 u. 9 Jahre alt) von einem Grundstück aus in Richtung Straße. Während das 9jährige Kind am Fahrbahnrand stehen blieb, lief der 8jährige Junge weiter. Obwohl der Autofahrer sofort bremste kam es zum Zusammenstoß des Kindes mit dem Pkw. Der Junge wurde zu Boden geschleudert. Der Vater brachte ihn anschließend noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen dürfte für das Kind keine Lebensgefahr bestehen. (dt)

Erwitte - Einbruch in Einfamilienhaus Am Samstag zwischen 16:00 und 20:00 Uhr nutzen unbekannte Einbrecher die kurze Abwesenheit der Wohnungsinhaber, um in ein Einfamilienhaus im Glasmerweg einzubrechen. Nachdem die Täter eine Terrassentür brachial aufgehebelt hatten, durchsuchten sie das gesamte Gebäude nach Wertgegenständen. Die Polizei Soest sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können. Tel.: 02921/91000. (ISI)

Lippstadt - Diebstahl eines Wohnmobils / Kennzeichendiebstahl In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde von dem Gelände eines Autohauses in Lippstadt ein neuwertiges Wohnmobil der Marke FIAT entwendet. In unmittelbarer Nähe zum Tatort entwendeten die unbekannten Täter von einem dort geparkten Mercedes Sprinter die amtlichen Kennzeichen SO-DS 5050. Es ist zu vermuten, dass die Diebe die entwendeten Kennzeichen an dem Wohnmobil anbrachten und anschließend flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, die im Gewerbegebiet am Mondschein verdächtige Beobachten gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können. Tel.: 02941- 91000. (ISI)

Soest - Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss Am Samstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, parkte ein 23 - jähriger Soester seinen PKW am Kölner Ring am Straßenrand. Er stieg aus, trat gegen sein Fahrzeug und entfernte sich zu Fuß. Das beobachtete ein Zeuge, der daraufhin die Polizei informierte. Die Beamten stellten an dem geparkten PKW neben den Fußabdrücken auch frische Unfallspuren fest. Der Fahrer des PKW´s wurde an der Halteranschrift angetroffen. Bei seiner Befragung stellten die Beamten fest, dass dieser deutlich alkoholisiert war. Auf Vorhalt räumte er ein, kurz zuvor in der Nachbarschaft gegen ein geparktes Auto gefahren zu sein. Dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Auf den jungen Fahrer wartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss. (ISI)

Soest - Körperverletzung Am Samstagmorgen, gegen 01.00 Uhr, kam es in einer zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Soest zu einem polizeilichen Einsatz nach Streitigkeiten. Ein 18 - jähriger Zuwanderer hatte einen gleichaltrigen Landsmann bei einer Auseinandersetzung durch Schläge im Gesicht so stark verletzt, dass dieser mit dem Rettungswagen zum Krankenhaus verbracht werden musste. Der deutlich alkoholisierte Schläger durfte den Rest der Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten im Polizeigewahrsam verbringen. (ISI)

Soest - Randalier landet im Polizeigewahrsam Am Sonntagmorgen, gegen 03.30 Uhr, bemerkten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes einer Gaststätte in der Marktstraße einen jungen Mann, der mit einem Elektroschock-Gerät hantierte. Die Polizei traf vor dem Lokal den 27 Jahre alten Soester an. Nachdem er sich weigerte die Örtlichkeit zu verlassen, sollte er zur Durchsetzung des Platzverweises zum Polizeigewahrsam verbracht werden. Mit dieser Maßnahme war er nicht einverstanden. Er randalierte und griff die Polizeibeamten tätlich an, so dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Auf der Fahrt zum Polizeigewahrsam verletzte er einen Beamten leicht mit einer "Kopfnuss". Auf den Randalierer wartet nun ein Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (ISI)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: