Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) - Möhnesee - Brand einer Waldhütte Am 01.05. gegen 17:20 Uhr, brannte im Bereich des Südufers, südlich der dortigen Minigolfanlage eine circa 6 x 10 m große, zweigeschossige Waldhütte. Das unbewohnte Objekt ist Eigentum des Ruhrtalverbandes und wird hauptsächlich für Feierlichkeiten und Treffen genutzt. Die vor Ort eingesetzte Feuerwehr musste aufgrund der bereits fortgeschrittenen Brandentwicklung die Hütte kontrolliert abbrennen lassen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Da durch die Kriminalpolizei eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen wird, sind weitere Ermittlungen notwendig. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Hinweise auf verdächtige Personen oder Beobachtungen, die mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Soest unter der Telefonnummer 02921-91000 entgegen. (js)

Werl-Westönnen - Wohnungseinbruch Ein Wohnhaus in der Werler Straße war am 02.05.2015 Ziel von Einbrechern. Diese nutzten die kurze Zeit der Abwesenheit der Bewohner zwischen 15:00 Uhr - 16:15 Uhr um eine Kellertür aufzubrechen. Danach wurde das Haus durchsucht und Bargeld gestohlen. Die Polizei in Werl bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel.: 02922/91000. (dt)

Lippetal - Verkehrsunfall mit Personenschaden Am 02.05.2015, 16:25 Uhr, musste eine 49-jährige Motorradfahrerin aus Lippetal vor der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage in der Dolberger Straße, Höhe Autohof Strängenbach, anhalten. Dies bemerkte ein ebenfalls in Richtung Hamm fahrender 84-jähriger Opelfahrer aus Ahlen zu spät. Er fuhr auf das haltende Motorrad auf. Durch den Aufprall wurde die Fahrerin des Motorrades leicht verletzt. Sie wurde durch Rettungskräfte erstversorgt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, dass Motorrad war nicht mehr fahrbereit. (dt)

Werl - Radfahrerin bei Unfall verletzt Am 02.05.2015, 15:25 Uhr, bog ein 78-jähriger aus Werl mit seinem Citroen aus der Erbsälzerstraße in die Bäckerstraße ein. Dabei übersah er eine 45-jährige Werlerin auf ihrem Fahrrad. Bei dem Zusammenstoß wurde die Radfahrerin leicht verletzt. Am Fahrrad und am Pkw entstand Sachschaden. (dt)

Erwitte - Krähen beschädigen PKW Am 02.05.2015, gegen 07:35 Uhr, bemerkte ein Zeuge, der mit seinem Wohnmobil auf dem Stellplatz am Mühlenweg in Bad Westernkotten stand, dass zwei Rabenvögel dabei waren, die Motorhaube eines abgestellten Citroen Pkw zu zerhacken. Die Krähen waren so aggressiv, dass sie sich vom Zeugen nicht vertreiben ließen. Die dauernden Angriffe führten letztlich dazu, dass die Motorhaube aussah wie nach einem Hagelunwetter. Die Polizei konnte in diesem Fall den Sachverhalt nur zur Kenntnis nehmen, da ein strafbares Verhalten nicht vorliegt. Ursächlich für den Angriff könnte das Abwehrverhalten eines brütenden Krähenpaares gewesen sein. Sofern diese sich selbst als Spiegelbild auf der Motorhaube entdeckt haben sollten, sind sie zum Angriff übergegangen, um ihre Jungen vor den vermeintlichen Eindringlingen zu schützen. Ob die Eigentümerin allerdings Verständnis für die Vögel aufbringen konnte ist nicht bekannt, da sie noch nicht erreicht werden konnte. (dt)

Bad Sassendorf - Brand einer Arbeitsmaschine Am 02.05.2015, kurz vor 21:00 Uhr, bemerkte ein Zeuge einen Brand auf dem Gelände des Flugplatzes im Lohner Klei. Offenbar war eine neben einem Hangar abgestellte Holzzerkleinerungsmaschine in Brand geraten. Da die Maschine bereits seit einigen Stunden nicht mehr in Betrieb war und sich die Brandursache nicht vor Ort feststellen ließ, wurde die Maschine für weitere Untersuchungen sichergestellt. Aufgrund der ersten Feststellungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei in Soest, Tel.: 02921/91000, in Verbindung zu setzen. (dt)

Möhnesee-Echtrop - Personen während Maiwanderung verletzt Am 1. Mai wurde die Polizei gegen 16.20 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Kiepenkerlweg (Rad - und Wanderweg) im Bereich Echtrop gerufen. Hier traf eine Gruppe von Maiwanderern auf eine weitere Gruppe von Ausflüglern, die unterwegs Richtung Möhnesee waren. Unvermittelt und ohne erkennbaren Grund wurden mehrere Wanderer von den alkoholisierten Kontrahenten der Gegenpartei geschlagen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt. Drei der Angreifer wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Da der Geschehensablauf nicht eindeutig ermittelt werden konnte, werden anwesende Zeugen gebeten, sich unter der Rufnummer 02921-91000 mit der Polizei Soest in Verbindung zu setzen. (nö)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: