Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Rüthen-Oestereiden - Schwerer Verkehrsunfall

Die Feuerwehr befreite die Schwerverletzten aus ihren Fahrzeugen.

Rüthen (ots) - Am Donnerstag, gegen 11:40 Uhr, kam es auf der Landstraße 536 zwischen Oestereiden und Kellinghausen zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen. Eine 24-jährige Frau aus Rüthen fuhr von Kellinghausen in Richtung Oestereiden. Bei starkem Regen verlor sie in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Beim Gegenlenken geriet sie in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem PKW eines 53-jährigen Rütheners zusammen, der gemeinsam mit seiner 20-jährigen Tochter auf dem Weg von Oestereiden in Richtung Rüthen war. Die drei Unfallopfer mussten von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus ihren völlig zerstörten Fahrzeugen befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die beiden jungen Frauen mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken nach Dortmund und Bielefeld geflogen. Der 52-jährige Mann aus Rüthen wurde mit dem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus in Lippstadt eingeliefert. Die L 536 war zwischen Oestereiden und Kellinghausen für die Dauer der Rettung- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg über informiert und beauftragte einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens. (fm)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: